Bergerlebnisse im Herbst

5 GRÜNDE, WARUM SICH DIE BERGE NUN BESONDERS LOHNEN

Rot, orange und gelb. Im Herbst präsentieren sich die Wälder, mit denen wir in der Region Hohe Salve mehr als gesegnet sind, in ihrem farbenfrohsten Gewand. Die Luft ist klar, der Himmel tiefblau, die Sonne wärmt und sorgt für atemberaubende Lichtspiele auf Wiesen und Feldern. Grund genug, seine Wanderschuhe zu schnüren und sich auf den Weg in die Natur zu machen.

#1 Feinste Fernsicht

 

Im Herbst ist die Fernsicht auf den Bergen die beste des Jahres. Die Luft ist klar, die Gipfel scharf umrissen und man blickt so weit, dass einem Österreich plötzlich gigantisch erscheint. Da versteht es sich von selbst, dass man diese Jahreszeit für einen Fernblick auf „Tirols Aussichtsberg Nummer 1“, der Hohen Salve, nützen sollte. Auf markierten Wegen, von denen sich für jeden Wanderlevel welche eignen, gelangt man auf bis zu 1.829 Metern Seehöhe. Der zu den Kitzbüheler Alpen zählende Berg ist von Hopfgarten wie auch von Söll aus easy mit der Gondel erreichbar. Belohnt wird man mit einem 360 Grad-Panoramablick auf Großglockner, Großvenediger, die Hohen Tauern mit 70 Dreitausendern, Rofangebirge und Wilder Kaiser. Also: Fernglas einpacken und die klare Sicht doppelt ausnützen!

Tipp: Fotos wie mit Filter

 

Gleich an drei herrlichen Seen, in denen sich die prächtige Landschaft in den Farben

der Herbstsaison spiegelt, schlendert man auf der Seenrunde am Salvenberg vorbei.

Nun heißt es Handy zücken und mühelos den Shot der Saison für sein Instagram abzocken – die Kontraste sind hoch, die Farben sind satt. Ergo: Filter überflüssig!

#2 Tolle Temperaturen & cool für Kids

 

War es gerade eben noch so heiß, dass man im Zweifelsfall den Badetag am See einem Wandertrip vorzog, so sind die Temperaturen nun ideal für die Bewegung in der freien Natur. Die Luft ist kühl, die Sonne noch warm. Durchs konstante Marschieren wird der Kreislauf angeregt, der Körper erzeugt genau die Wärme, die er braucht. Unsere Lungen pumpen sich voll mit der angenehm frischen Bergluft und unsere Zellen fühlen sich wie bei einer Verjüngungskur. 

 

Apropos jung: Auch für Kinder kann ein Ausflug in die Berge ein lustiges Abenteuer sein. In den Kitzbüheler Alpen hat man gar Dinosaurier, Hexen und Geister gesichtet! Auf zum einzigartigen Bergerlebnis mit dem Nachwuchs! Sei es im Triassic Park, auf Timoks Coaster in Fieberbrunn, Ellmis Zauberwelt in Ellmau oder in einer der zig weiteren Erlebniswelten, die Kinder und Familien bergeweise unterhalten.

 

Tipp: Holen Sie sich Inspirationen für Ausflugsziele und Erlebniswelten in den Kitzbüheler Alpen

#3 Sprießende Schwammerl

 

Pilze haben Saison! Für manche ist das Schwammerlsuchen eine eigenständige Freizeitbeschäftigung. Sie rücken mit Körben und Scannerblick bewaffnet aus und wissen, welche Plätze sie jedes Jahr abgrasen. Aber auch ohne große Expertise macht es während des Trekkings Laune, sich umzusehen und vielleicht ein paar schöne Exemplare, die abends in der Pfanne landen könnten, zu entdecken. Sobald man den ersten Parasol und ein zwei Steinpilze entdeckt hat, ist man schnell angespornt, mehr zu finden. Mit Kindern kann daraus eine regelrechte Schwammerl-Ralley werden. Aber auch bei Erwachsenen erwachen verlässlich Entdeckergeist und Sammelrausch!

 

Tipps zur Schwammerlsuche

Mit scharfem Küchenmesser abschneiden

In Korb oder Baumwolltuch transportieren

Nur mit absoluter Gewissheit als ungiftig bestimmbare Pilze mitnehmen

 

Achtung: Das Pilzesammeln ist in Naturschutzgebieten und Kernzonen der Nationalparks beschränkt bis verboten. Machen Sie sich am besten an der Rezeption des Sportresort Hohe Salve schlau, wie die Verordnungen in der Region aussehen!

#4 Tolle Tiere & prächtige Pflanzen

 

"Zu Fuß kann man besser schauen", wusste schon der Maler Paul Klee. Beim Wandern wachen unsere Sinne auf: Wir sehen, fühlen, hören und riechen unsere Umgebung intensiver als sonst – und auch uns selbst spüren wir wieder neu. Eichkätzchen, die von Baum zu Baum springen, Vögel, die im Unterholz nach Insekten stochern und ein Rascheln in den Sträuchern, das uns nicht verrät, von wem es kommt. All das erleben wir, wenn wir uns unterwegs die Zeit nehmen, inne zu halten und das geschäftige Wuseln der Tiere sowie die Schönheit der Pflanzen links und rechts des Weges zu bemerken. Dieselbe Vielfalt des Erlebens, die uns die Bewegung in der Natur ermöglicht, bietet auch die Region Hohe Salve hinsichtlich Wanderwegen und Trails.

#5 Funktionsgewand & Frischluft

 

Sollte es mal regnen beim Herbstausflug, so ist das ein guter Grund, endlich die super-schnieke Hightech-Regenjacke mit Dreifach-Membran auszupacken, die die meiste Zeit ihres Lebens geduldig im Schrank ihrem Einsatz harrt. Dazu die wasserdichten Wanderschuhe und ab gehts in die freie Natur. So eine Runde bei Nieselregen hat sogar etwas sehr Romantisches. Die Luft ist herrlich, sie fühlt sich reinigend an und es herrscht eine ganz spezielle Ruhe. Wie gut schmeckt nun erst die Kaspressknödelsuppe vorm wärmenden Kachelofen bei der Hütteneinkehr! Und auch die Sauna und die Infrarotkabine sind nach der Rückkehr ins Sportresort doppelt angenehm.